top of page

Sonderausstellungen > Rückblick/Archiv

 

2022

GzD_Dorfgeschichte_Texte_ersetzt_17.1.22-1.jpg

Dorfgeschichte(n) von Heiden

Die Sonderausstellung begleitet das Erscheinen der neuen «Häädler Geschichte».
​Sie gibt einen verdichteten Überblick über die Themen und Stationen dieses neuen Standardwerks.
Überdies werden 32 Persönlichkeiten näher vorgestellt, die für Heiden bedeutsam waren und/oder aus Heiden stammten und stammen. Historische und lebende Personen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Politik und Sport. Überraschende Vielfalt zwischen Sozialreformer und Fussballstar.
Die "kleine, aber feine" (und dichte) Ausstellung ist interaktiv. Über QR-codes werden vertiefende Informationen greifbar, Audios, Videos. Nehmen Sie Ihr Handy mit – oder lassen Sie sich durch Ihre Enkel:innen digital durch die Ausstellung leiten...
Anker 1
vernissag_02.jpg

2021

29.3.21_Panels_Gilsi3.jpg

Sonderausstellung 2021 René Gilsi

Karikaturen – aber keine leichte Kost!

Der St.Galler Karikaturist war bereits in frühen Jahren ein mutiger Wegbegleiter des Nebelspalter-Redaktors Bö, (Carl Böckli) gegen die totalitären Mächte. Zeitlebens hat er für das Magazin meist wöchentlich einen Beitrag geliefert und dabei vor allem auf die Gefahren und Entgleisungen aktueller Entwicklungen hingewiesen. Das eher düstere Bild, das sich dabei abzeichnete, hat bis heute grose Aktualität.

a_Museum_Heiden_Ausst_Gilsi_Web.jpg

Stefan Rothenberger, Doyen der Ausstellung, im Gespräch mit Davide Chiumiento, Ex-Fussballstar

2020

31_F4_Plakat_mit_Datum:Ort_0024.jpg

Ferne Welten – fremde Schätze

Ethnografische Objekte und frühe Fotografien aus Niederländisch-Indien

 

in Teilen bis 2023 verlängert: zwei Kabinettausstellungen

  • Im ersten Kabinett steht die «indonesische» Fotosammlung von Traugott Zimmermann im Zentrum.
  • Im zweiten Kabinett geht es um die vier Biografien von Appenzeller Kolonialisten im 19. Jahrhundert im damaligen «Niederländisch-Indien».
Museum-heiden-fremde-welten-fotosaal-006.jpg

Buch:

Ferne Welten – fremde Schätze

Ethnografische Objekte und frühe Fotografien aus Niederländisch-Indien

 

Verlag édition clandestin / vergriffen

> Letzte Exemplare: bestellen bei info@museum-heiden.ch

Lampen_Begleitblatt_Texte_Andy_Guhl-1.pn

Sonderausstellung 2019

ES WERDE LICHT

Herr Dr. med. dent. Max Graf, Balgach, früher Heiden, kam 1984 in den Besitz der vielfältigen Lampensammlung von Dr. Michael Rasumowsky, Lehrer an der Kantonsschule Trogen. Dieser hatte in der Zeit von etwa 1968 bis 1976 mit viel Engagement und Sachverstand gegen 160 Exponate aus einem Zeitraum von hunderten von Jahren und Dutzenden von Ländern und Kulturkreisen zusammengetragen.

 

Sonderausstellung 2018

KLEIN ABER FEIN

​​

Klein, fein, bunt gemischt und offen: Die erste Gruppenausstellung im Histroischen Museum Heiden variationsreich und eindrücklich zehn eigenständige Positionen von Künstlerinnen und Künstlern, die in Heiden leben und arbeiten. Was oft unbeobachtet und verborgen in den Ateliers entsteht, findet einen Weg in die Öffentlichkeit. 

Der Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt: Formen, Farben, Flächen, Material und Raum sind subtil genutzt, um in fantasievollen, aussagestarken oder poetischen Bildern und Objekten ihren Ausdruck zu finden und Betrachterinnen und Betrachter zu Auseinandersetzung einladen.

 

Plakatsteller_Klein_aber_fein.jpg

Sonderausstellung 2017

LAUFMASCHEN

​​

Die Media AG in Heiden, im Krisenjahr 1930 gegründet, entwickelte sich schnell zum wichtigen lokalen Arbeitgeber im Appenzeller Vorderland. Sie produzierte zu Beginn warme Socken und strapazierfähige Strümpfe, bis in den 1950-er Jahren Perlon, Ergolan und Helanca Einzug hielten und die „Nylons“ das weibliche Bein eroberten. Die innovativen Materialverbesserungen erforderten immer wieder neue Maschinen, um diese verarbeiten zu können. Mit der Lancierung der Edelmarke LEGANZA scheiterte der gewagte Versuch, die Strumpfproduktion in Heiden zu retten. Im Frühsommer 1993 musste die Bilanz der Media AG deponiert werden. 

 

Filme zur Ausstellung LAUFMASCHEN

Pressespiegel zu den Ausstellungen IIGFÄDLET und LAUFMASCHEN

Ein Gang durch_edited.jpg

Sonderausstellung 2016

EIN GANG DURCH DAS HEIDEN UM 1900

 

bottom of page